Inhalt

Orthopädische Erkrankungen

Rehabilitation für Betroffene

Chronische Schmerzen und Funktionseinschränkungen des Bewegungssystems können die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Wir wollen Ihnen helfen, durch eine gesündere Lebensweise und mehr Wissen über Ihre Krankheit wichtige Bereiche Ihres Alltags zurück zu gewinnen. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen Ihre Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer zu verbessern, Schmerzzustände zu lindern und Funktionseinschränkungen entgegen zu wirken. Sie sollen belastbarer werden und wieder aktiver am Leben teilhaben können.
Mit unserer großen Behandlungsangebot fördern wir Ihre Ressourcen. Wir richten uns dabei sowohl nach Ihren Fähigkeiten wie auch Ihren Einschränkungen. Wir unterstützen Sie verständnisvoll mit unserem Wissen und unserer Erfahrung, damit Sie Ihr Leben selbst in die Hand nehmen können.

  • Mehr über Erkrankungen des Bewegungsapparates

    Der Bewegungs- und Stützapparat besteht aus Knochen, Gelenken, Kapseln, Sehnen und Muskeln sowie dem Bindegewebe. Chronische Entzündungen oder Verschleißprozesse führen meist zu Funktionseinschränkungen und Schmerzen. Besonders häufig sind Veränderungen der Wirbelsäule und Gelenkarthrosen. Ziel der Rehamaßnahme ist es, die bestmöglichen Beweglichkeit zu fördern und die Schmerzen zu lindern. Wir möchten Ihnen Möglichkeiten an die Hand geben, die Sie auch im Alltag nach der Reha einsetzen können. Die Therapie hängt stark von der Art der Erkrankung und ihrer Ausprägung ab und wird immer individuell auf die Betroffenen zugeschnitten.

    Schließen
Die Beine einer Person, die auf einem Ergometer trainiert.

Ablauf

Was erwartet Sie bei uns?

Am Anfang
Eine ausführliche Eingangsuntersuchung und Bestandsaufnahme sind die Grundlage dafür, dass die Therapie auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden kann. Dafür findet ein ärztliches Aufnahmegespräch statt. Besonders wichtig ist uns hierbei, Ihren aktuellen körperlichen und seelischen Zustand zu erfassen und Ihre Familien-, Berufs- und Sozialanamnese zu erheben.

 

 

Im Verlauf
Basierend auf der gründlichen körperlichen Untersuchung wird ein Behandlungskonzept zusammengestellt, das ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Während Ihrer Zeit bei uns steht Ihnen ständig unser Expertenteam zur Seite. So kann auch Ihre Therapie immer wieder den Gegebenheiten angepasst  werden.

 

 

Am Ende
Zum Abschluss Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik werden Sie in einem ausführlichen ärztlichen Abschlussgespräch über die erhobenen Befunde und Diagnosen informiert. Sie erhalten Verhaltenstipps und Nachsorgeempfehlungen, mit denen Sie wieder am beruflichen und sozialen Leben teilnehmen können.

Therapie

Unsere Leistungen für Sie

Mit unserem vielseitigen Therapieangebot unterstützen wir Sie dabei, mit Ihrer Erkrankung aktiv und positiv zu leben. Das Therapiekonzept wird für Sie individuell geplant und an Ihre körperliche Leistungsfähigkeit und Ihre psychische Verfassung angepasst. Viele Unterrichtseinheiten finden überwiegend in Kleingruppen statt. Im Folgenden finden Sie einige Schwerpunkte.

  • Bewegungstherapie

    Regelmäßige moderate Bewegung baut Stress ab, vertreibt schlechte Laune und verbessert die allgemeine Leistungsfähigkeit. Sie stärkt Herz und Kreislauf sowie das Immunsystem. Angepasstes Bewegungstraining verbessert außerdem Erschöpfungszustände und hat einen positiven Einfluss auf Ihre psychische Situation. Bei uns lernen Sie, Ihre Leistungsgrenzen gezielt auszuloten, um den für Sie richtigen Bewegungsumfang zu finden. Sie werden bald spüren, wie gut Ihnen regelmäßige Bewegung tut.

    • Individuell angepasstes Ausdauertraining z.B. Fahrradergometer, Aquajogging
    • Muskeltraining z.B. Sequenz-, Gerätetraining
    • Rückenschule
    • Entspannungstherapie z.B. Qi Gong
    • Einzel- und Gruppengymnastik z. B. Manuelle Therapie, Schulter-, HWS-Gruppe
    Schließen
  • Physikalische Therapie

    Therapieverfahren mit Wärme, Kälte, Licht, Wasser oder elektrischen Reizen wirken auf vielen Ebenen. Sie können die Durchblutung positiv beeinflussen und Heilungsprozesse unterstützen. Neben den gängigen Verfahren der physikalischen Therapie geben wir Ihnen Methoden an die Hand, die Sie auch zu Hause einsetzen können:

    • Alle gängige Massageformen
    • Lymphdrainage
    • Balnophysikalische Behandlungen mit mediznischen Badeanwendungen
    • Kneippanwendungen
    • Elektrotherapie
    • Ultraschalltherapie
    • Fango, Rotlicht, Wärmetherapie
    • Inhaltationstherapie
    Schließen
  • Ergotherapie

    Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen des Bewegungsapparates haben oft einen langen Krankheitsverlauf. Dies zehrt an den Kräften. Hinzu kommen meist Schmerzen sowie Einschränkungen in der Beweglichkeit, Störungen der Feinmotorik und Körperwahrnehmung, Sensibilitätsstörungen in den Händen oder Füßen. Ziel der Ergotherapie ist es, dass Sie eine größtmögliche Selbstständigkeit in allen Lebensbereichen erlangen.

    • Ergonomie am Arbeitsplatz (MBOR)
    • Kreativtherapie
    • funktionelle Ergotherapie
    • Schulung von Körperwahrnehmung, Tast- und Spürsinn, Beweglichkeit der Hände und Füße in Einzel- und Gruppentherapie
    Schließen
  • Schmerztherapie

    Bei chronischen Schmerzen leiden Körper und Seele. Manchmal wird der Schmerz zum Lebensmittelpunkt, durch den Verlust an Lebensqualität entstehen Verzweiflung und Depressionen. Diesen Kreislauf gilt es zu durchbrechen. Mit einer Schmerztherapie werden Sie wieder mobiler, sind auf weniger Hilfe angewiesen, sind weitgehend schmerzfrei und finden wieder zu Ihrem inneren Gleichgewicht zurück.

    • Schmerzbewältigung und -dokumentation
    • Schmerzmedikation
    • Psychologische Einzelgespräche
    • Entspannungsverfahren
    • Elektrotherapie
    • Spezifische Physio- und Ergotherapie
    Schließen
  • Psychologische Betreuung

    Chronische Beschwerden und Schmerzen werden von den Betroffenen sehr unterschiedlich durchlebt. Meist kommt es zu körperlichen und psychischen Veränderungen. Dies kann zu Verzweiflung, Resignation, Angst und Depression führen. Wir bieten Ihnen in der psychologischen Abteilung eine individuelle Beratung an.

    • Einzelgespräche zur Krankheitsverarbeitung
    • Einzelgespräche zur Bewältigung von familiären, beruflichen und anderen schweren Belastungen
    • Therapeutische Beratung zur psychischen Unterstützung
    • Gesprächsgruppen zum Austausch mit Mitpatienten
    • Gruppentherapie mit hilfreichen Informationen zur Verbesserung der Lebensqualität
    • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson und Autogenes Training nach Schultz sowie Entspannungsverfahren zur Schmerzlinderung
    • Spezielle und individuelle Tiefenentspannung in Einzelsitzungen
    • Strategien zum Umgang mit Stress
    Schließen
  • Sozialberatung

    Aufgrund Ihrer Erkrankung kann sich Ihre Situation beruflich, persönlich oder sozialrechtlich verändert haben. Vielleicht ist Ihnen unklar, wie Ihre berufliche Wiedereingliederung ins Berufsleben verlaufen kann oder welchen Anspruch Sie im Krankheitsfall haben. Wir helfen Ihnen, Ihre Möglichkeiten zu erkennen.

    • Sozialrechtlichen Fragestellungen (z. B. Krankengeld, Übergangsgeld, ALG, Rente)
    • Schwerbehindertenrecht
    • Vermittlung von Selbsthilfegruppen
    • Häusliche Versorgung
    • Ambulante Nachsorgeprogramme
    • Vermittlung ambulanter Dienste
    • Spezielles Programm zur medizinisch beruflichen Orientierung (MBOR)
    • Beratung und Einleitung von stufenweiser Wiedereingliederung
    Schließen
  • Ernährungsberatung

    Insbesondere bei rheumatischen Erkrankungen ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung die beste Grundlage für Gesundheit. Wir vermitteln Ihnen Wissen, das auf den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen fußt und achten ganz besonders auf Aspekte der entzündungshemmenden Ernährung.

    • Ernährungsschulungen
    • Individuelle Ernährungsberatung
    • verschiedene Ernährungskonzepte
    • Lehrküche
    • Beratung bei Diabetes

     

    Schließen
  • Diagnostik

    Während Ihres Aufenthaltes bei uns in der Klinik werden Sie medizinisch rund um die Uhr gut versorgt. Ihnen stehen zahlreiche moderne diagnostische Verfahren zur Verfügung, die gezielt und je nach Krankheitsbild und individuellen Befunden eingesetzt werden. Im Einzelnen bieten wir das gesamte Untersuchungsspektrum der nichtinvasiven kardiologischen internistischen Diagnostik an.

    • ausführliche Anamneseerhebung
    • umfangreiche körperliche Untersuchung mit orthopädischer Testung
    • Labordiagnostik
    • Ruhe-, Langzeit- und Belastungs-EKG
    • Langzeitblutdruckmessung
    • Lungenfunktionsanalyse
    • Blutgasanalyse
    • Spirometrie
    • Ultraschalluntersuchungen z.B. Schilddrüse, Abdomen
    • farbcodierte Ultraschalluntersuchung von Herz und Gefäßen
    • periphere Verschlussmessung
    • Schlafapnoe-Screening
    Schließen

Ansprechpartner

Rehaklinik Überruh
Bolsternang

88316 Isny im Allgäu  

Tel. 07562 75–0
Fax 07562 75–400

Patientenmanagement –155
E-Mail info@rehaklinik-ueberruh.de

© 2019 RehaZentren Baden-Württemberg